Metall – modern oder historisch?

Bereits seit Jahrhunderten wird Metall im Hausbau eingesetzt und erfreut sich auch heute zunehmender Beliebtheit. Bedeutende Gebäude wie Kirchen und Dome wurden seit jeher oft mit Metallen gedeckt. Aus gutem Grund: Metallwerkstoffe halten besonders lange und das Material lässt zudem architektonische Formgebungen jeder Art zu.

Dachdeckungen und Fassadenbekleidungen aus Metall sind zeitlos schön und haben eine Lebensdauer von mehreren Generationen. Im Laufe der Jahre setzen sie auf ihrer Oberfläche eine charaktervolle Patina an, die ganz wesentlich zum Material- und Formempfinden des Betrachters beiträgt. Kein Wunder also, dass man immer öfter auf metallische Akzente am Haus trifft.

Satteldacheindeckung mit Gaube in Kupfer verkleidet

Moderne, individuelle Architektur ist im Hausbau heute gefragter als je zuvor. Gerade Metalle sind hier dank ihrer universellen Einsatzmöglichkeiten sehr beliebt. Die unterschiedlichen Materialien wie Zink, Kupfer, Aluminium, Edelstahl und Blei bieten vielseitige Möglichkeiten in der Verarbeitung und im Aussehen. Die Dachdeckerei Axel Hertwich, Fachbetrieb für Dachdecker- und Klempnerarbeiten fertigt aus diesen Werkstoffen komplette Dächer, Außenwände,  Giebelbekleidungen oder stilvolle Details wie zum Beispiel Gauben und Kaminbekleidungen. Natürlich gehört auch das Dachentwässerungssystem aus dem Metall Ihrer Wahl zum Gesamterscheinungsbild des Gebäudes.

Aber auch die praktische Seite einer Außenwandbekleidung kann sich sehen lassen. Wir als Meisterbetrieb der Dachdecker-Innung sprechen dabei von einer wärmegedämmten, hinterlüfteten Außenwandbekleidung. Dies bedeutet, dass Ihr Haus gewissermaßen eine vorgehängte zweite Schale erhält.

Eine intelligente Konstruktion verbindet dabei fachgerechte Wärmedämmung nach der Energie-Einsparverordnung mit einem Belüftungssystem. Dadurch erfüllt die Fassade neben dem Wetterschutz eine weitere Funktion: Ihr Haus kann nach außen atmen und im Inneren entsteht so ein gesundes Wohnklima. Im Sommer werden Ihre Räume auf natürliche Weise kühler, im Winter sparen Sie Heizkosten. Ihre Wohlfühlfassade trägt also durch den Energie-Spareffekt nicht nur zum Wohlbefinden bei, sondern schont auch Ihre Geldbörse – und die Umwelt.

Vorarbeiten für eine Balkonbrüstung
  • Anbau – Abbundarbeiten für eine Balkonbrüstung mit Winkelfalzeindeckung aus Zink
  • Entwässerung über außenliegende halbrunde Zinkdachrinne
  • Unterseitige Verschalung mit Fasebrettern
Balkonbrüstung
Gaube